"Pokal Oldies"

Für die Oldiemannschaften im Volleyballsportkreis bedurfte es , da nur 6 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen, keiner gesonderten Vorrunde im Pokal. Von den Mannschaften fanden sich aber nur Brünlos und Gornsdorf in Schwarzenberg ein. Brünlos derzeit zweiter in der Tabelle und Gornsdorf , derzeit Tabellenschlusslicht, spielten also das Finale über 3 Gewinnsätze. Den besseren Start erwischte Gornsdorf und setzt Brünlos mit Spielwitz und cleverness unter Druck. Das war sicher auch dem geschuldet das Brünlos nur 5 Spieler aufbot aus dem männlichen Segment der Ü 45 ig jährigen. Doch den Verlust des ersten Satzes beeindruckte Brünlos nicht im geringsten und fand zusehends besser ins Spiel. Begünstigt auch durch viele Eigenfehler auf Seiten von Gornsdorf bescherte den Rest. Damit kam Brünlos komplett ins Rollen. Sie liessen sich das ganze nicht mehr nehmen und sicherten sich auch Satz 3 und 4 und das auch sehr deutlich. Damit geht der Titel , verbunden mit einem neuem Ball von Molten, an das Team Brünlos. Einzig positiver Aspekt der Sache ist das Gornsdorf das Zusammenspiel verbessern konnte, was ja in Vorbereitung auf die Rückrunde nur von Vorteil sein kann, damit die rote Laterne an eine andere Mannschaft weitergereicht werden kann. "

Rückrundenstart Mix 1"

Am Mittwoch, den 26.02. bestritt die Mix I ihr erstes Spiel der Rückrunde in heimischer Halle. Zu Gast waren Grießbach und Stollberg angereist. Krankheits- und Verletzungsbedingt etwas ausgedünnt, konnten wir durch die liebe Unterstützung der Oldies das Team aufstocken. Im ersten Spiel gegen Grießbach traten wir souverän auf. Es gab einige schöne Bälle und Spielzüge unsererseits und harte Angriffe der Gegnerseite. Insgesamt ein Spiel auf Augenhöhe, bei welchem mal der Einen, mal der Anderen Mannschaft ein Quäntchen Glück fehlte. So ging es in einen spannenden dritten Satz. Dieser entschied sich am Ende, nach vielen schönen, verdienten und erkämpften Punkten mit knappen Abstand an Grießbach. Doch Zeit zum ausruhen gab es nicht. Stollberg stand noch auf dem Plan. Aus der Hinrunde waren sie uns noch als harter Gegner, bei welchem wir sehr eingesteckt hatten in Erinnerung geblieben. Doch bereits am Anfang spürte man, dass Stollberg heute nicht so recht in Fahrt kommen wollte. So entschied sich der erste Satz für uns. Im zweiten kämpfte sich Stollberg zurück und wir mussten diesen, aufgrund eigener Fehler abgeben. So ging es auch hier in einen dritten Entscheidungssatz. Diesen konnten wir diesmal jedoch für uns entscheiden und gehen so, gut gelaunt und motiviert aus dem ersten Rückrundenspiel. Stollberg hat sich selbst im letzten Spiel gegen Grießbach mit einem 2:0 saniert, sodass jede Manschaft mit einem Sieg nach Hause fährt. Das nächste Spiel findet am 11.03.20 um 20Uhr in heimischer Halle statt.

"Heimspielauftakt der Damen"

Noch leicht angeschlagen vom Pokal, starteten die Damen des TSV Elektronik Gornsdorf am 03.03.2020 in die Rückrunde. Personell nicht ganz so gut aufgestellt durch einige Verletzungen, empfingen wir zu Hause den Gegner Wildenau. Im ersten Satz konnten wir relativ schnell eine deutliche Führung ausbauen. Durch kleine Fehler gelangen aber auch dem Gegner immer wieder einmal Punkte. Doch den ersten Satz konnten wir deutlich 25:9 für uns entscheiden. Erfahrungsgemäß hatte dies aber nichts zu sagen. Die relativ junge Mannschaft aus Schwarzenberg übernahm im 2. Satz sogar kurzzeitig die Führung. Doch als Herbstmeister konnten und wollten wir das nicht auf uns sitzen lassen . Wir kämpften uns wieder heran und gewannen den zweiten Satz mit dem Endstand von 25:19. Spiel - Satz- Sieg für den TSV Gornsdorf!

"Auswärtsspiel Männer"

Spieler : St. Popp, B. Klemcke, M. Nobis, St. Thoss, D. Schreier, F. Brunner, N. Schöne, J. Vettermann

Zum 5. Spieltag ging`s nach Stollberg – es stand das Rückspiel der Einzelpartie gegen den FV Stollberg an. Nachdem wir das Heimspiel gegen Stollberg 0:2 verloren hatten, waren wir auf Wiedergutmachung und Wahrung der Chancen auf den Staffelsieg aus. Vom Personal her sah es mal wieder besser aus – wir konnten mit Libero und Wechselspieler planen. Gleich zu Beginn des ersten Satzes machte unser Geburtstagskind St. Thoss einige Punkte. Leider schlug dann Stollberg sehr gut auf und wir waren beim Stand von 4:8 zur ersten Auszeit gezwungen. Ab diesem Moment haben wir wahrscheinlich die beste Leistung der Saison abgerufen. Obwohl Stollberg auch sehr gut spielte siegten wir mit 25:19 – das fühlte sich richtig gut an. Alles das, was im ersten Satz gut geklappt oder glücklich für uns ausging, ändert sich im zweiten Satz ins Gegenteil. Viel zu schnell war der zweite Satz mit 11:25 verloren. Aber ! Im dritten Satz stabilisierten wir uns und es entwickelte sich ein spannender Kampf. Über Auszeiten von 4:7 und 17:20 siegten wir am Ende mit 25:23 ! Damit sind wir punktgleich mit Stollberg auf Platz 2 und haben aber am letzten Spieltag die vermeintlich leichteren Gegner .

Und auch in der kommenden Woche geht es für Gornsdorf weiter. Beide Mixmannschaften sind gefordert. Die Mix 1 spielt am Mittwoch 20 Uhr ehe dann am Freitag das Team Hasta la Vista zum Derby ruft. Zu Gast haben sie in heimischer Halle ab 20 Uhr die Mannschaften Brünlos und Gelenau.